Jonas Sorgenfrei

© Frauke Wichmann

Master of Music - Jazz-Drums  |  Bachelor of Music - Jazz-Drums (artistic & pedagogical degree)  |  Pedagogical certificate - Jazz-Vocals

"(...) Fähigkeit zur simultanen, kommentierenden Abstraktion des Gespielten, ohne dabei etwas dem rhythmischen Netz entschlüpfen zu lassen."
- Ralf Dombrowski (Jazzzeitung, 2021)

"(...) impulsive Detailvielfalt des Schlagzeugers Jonas Sorgenfrei, der das Fummelige der aktuellen Lillinger-Schule selbstbewusst in einen klangvollen Beat zurückholt."
- Ralf Dombrowski (Süddeutsche Zeitung, 2021)

"(...) ein Drummer, der nie nur die Time spielt.  (...) farbig und melodiös agierend (...) mit unbekümmerter Leichtigkeit die Fäden in der Hand hält und wie ein Dirigent als Impulsgeber den Ensembleklang ausdifferenziert."
- Harry Schmidt (Jazzthetik, 2021)

"(...) Er fühlt sich wohl als Weber der Texturen, beiläufig konzentriert im Einsatz vieler Details, die erst beim genauen Hören auffallen, auf diese Weise aber der Musik die Möglichkeit geben, ihre Balance der Charaktere zu entwickeln. (...)"
- Ralf Dombrowski (Jazzthing, 2021)

"(...) feinnervigen, äußerst agilen, aber nie aufdringlichen, wundervoll pulsierenden Spiel des Bandleaders Sorgenfrei (...)"

- Ursus Bachthaler (2021)

"(...) charakteristisch für seinen Stil sind unglaublich lockere Übergänge von zurückhaltender Taktangabe zu orchestralem Breitwandklang."

- Jochim Fildhaut (Mainpost, 2019)

//

Jonas Sorgenfrei - wurde 1993 in Nabburg (Bayern/Deutschland) geboren. Er begann im Alter von 5 Jahren Schlagzeug zu lernen. Zunächst besuchte er regionale Musikschulen, nach dem Abitur 2012 studierte er an der Berufsfachschule für Musik Nürnberg, die er 2014 als "Staatlich Geprüfter (Ensemble-)Leiter für Popularmusik" abschloss.

Seine Liebe zur Musik führte ihn dazu, sein Studium an der Hochschule für Musik Würzburg fortzusetzen, bei der er 2019 einen Bachelor in Jazz-Schlagzeug, mit einem zusätzlichen pädagogischen Zertifikat in Jazz-Gesang, abschloss.
2015 unternahm er einen Studienaufenthalt in New York City, bei dem er u.a. am Drummers Collective und an der Manhattan School of Music Unterricht nahm. 2018 setzte er sein Studium an der Hochschule für Musik Nürnberg fort, an der er 2021 seinen Master in Jazz-Drums bei den Pianisten Prof. Rainer Böhm und Lorenz Kellhuber mit Auszeichnung abschloss.


Jonas Sorgenfrei nahm an "Jugend Musiziert" teil und wurde im Alter von 17 Jahren in der Kategorie "Drumset Pop" mit einem Preis ausgezeichnet.
Während seiner Zeit an der Universität Würzburg gewann er unter anderem 2015 den Förderpreis. Später, als er sein Studium an der Hochschule für Musik in Nürnberg fortsetzte, erhielt er einen Preis beim Bruno-Rother-Jazz-Wettbewerb und den Preis beim Internationalen Jazz-Wettbewerb "Johnny Raducanu" 2019 in Braila, Rumänien. Im Jahr 2021 wurde er beim "Jazzfrühling Kempten", beim "Jungem Münchner Jazzpreis" und mit einem "Sparda Jazz Award" ausgezeichnet. Jonas Sorgenfrei ist Teil des Musikkollektivs "Metropolmusik e.V.".
Sein Debüt als Bandleader "Elephants Marching On" (feat. Rainer Böhm, Wanja Slavin und Matthias Akeo Nowak) ist im September 2021 erschienen. Seine Trioaufnahme "Moods" (feat. Denis Gäbel und Peter Christof) wird im Frühjahr 2022 veröffentlicht.
 
Er arbeitete mit Rainer Böhm, Lorenz Kellhuber, Jochen Rückert, Jim Black, Bastian Jütte, Bill Elgart, Billy Drummond, Ari Hoenig, John Riley, Erivelton Silva, Udo Dahmen, Ramesh Shotham, Jost Nickel, Ack van Rooyen, Johannes Faber, Dave Weckl, Gerwin Eisenhauer, Christoph Huber, Bernhard Pichl, Tine Schneider, Reinette van Zijtveld-Lustig, Silke Straub, Sara Decker, Michelle Walker, Sabine Kühlich, Henning Sieverts, Martin Auer, Florian Trübsbach, Lage Lund, Justin Faulkner, Matt Brewer, Jesse Davis, Mike Moreno, Matt Penman, Chris Cheek, Ralph Moore und Eberhard Weber und vielen anderen.

Jonas Sorgenfrei spielte Konzerte in Italien, Norwegen, der Schweiz, Österreich, England, Rumänien, China und in ganz Deutschland.
Er unterrichtet Schlagzeug und Gesang an der solidarischen Musikschule "Willkommen mit Musik".

--> Download Presskit

Ausbildung

2018 - 2021

Hochschule für Musik Nürnberg, Master of Music Jazz-Drums bei Prof. Rainer Böhm und Lorenz Kellhuber. Abschluss mit Bestnote und Auszeichnung

2014 - 2019

Hochschule für Musik Würzburg - Bachelor of Music künstlerisch & künstlerisch-pädagogisch Jazz-Drums bei Prof. Bill Elgart und Bastian Jütte; pädagogisches Zertifikatsstudium Jazz-Gesang bei Reinette van Zijtveld-Lustig, Silke Straub, Sabine Kühlich, Sara Decker und Michelle Walker;

2012 - 2014

Berufsfachschule für Musik Nürnberg, Hauptfach "Drums" bei Christoph Huber; Abschluss: "Staatlich geprüfter Leiter für Popularmusik"