Sorgenfrei

Jonas

Musician.
Drummer.
Percussionist.
Vocalist.
Teaching. 
Follow at
  • Facebook - Schwarzer Kreis

Projects

Zusammenarbeit // Collaborations

 
 
 
 
 

Vita --> (english)

Jonas Sorgenfrei – geboren 1993 in Nabburg bei Neunburg vorm Wald, bekam ab seinem 5. Lebensjahr Schlagzeug- (Schlagwerk-) Unterricht. Über die regional ansässigen Musikschulen in Neunburg v. W. und der Landkreismusikschule Cham führte sein musikalischer Weg nach dem Abitur 2012 an die Berufsfachschule für Musik Nürnberg, die er 2014 als „Staatlich Geprüfter (Ensemble-) Leiter für Popularmusik“ abschloss.

2014-2019 studierte er an der Hochschule für Musik Würzburg Jazz-Schlagzeug mit Nebenfach Jazz-Gesang.

2015 führte ihn eine private Studienreise nach New York City, wo er u.a. am Drummers Collective und an der Manhatten School of Music Unterricht erhielt.

Seit Herbst 2018 studiert er an der Hochschule für Musik Nürnberg im Master Jazz-Drums bei Prof. Rainer Böhm.

Neben Preisen bei Jugend musiziert ist er mehrfacher Preisträger der Hochschule für Musik Würzburg (u.a. Förderpreis 2015), Nürnberg (Bruno-Rother-Jazz-Wettbewerb) und ist Preisträger des internationalen Jazzfestivals "Johnny Raducanu" 2019 in Braila (Rumänien).

Seine Lehrer waren und sind u.a. Simon Brunner, Andy Schneidt, Miroslav Novacek, Alex Bartmann, Ivan Audes, Gerwin Eisenhauer, Christoph Huber, Hannes Nied, Werner Schmitt, Bastian Jütte, Bill Elgart, Bernhard Pichl, Tine Schneider, Reinette van Zijtveld-Lustig, Silke Straub, Billy Drummond, Ari Hoenig, John Riley, Sara Decker, Michelle Walker, Sabine Kühlich, Marco Djordjevic und Jim Black.

Er besuchte Masterclasses u.a. bei Erivelton Silva, Udo Dahmen, Ramesh Shotham, Jost Nickel, Ack van Rooyen, Johannes Faber, Dave Weckl, Rainer Böhm, Henning Sieverts, Martin Auer, Florian Trübsbach, Lage Lund, Justin Faulkner, Matt Brewer, Jesse Davis, Jochen Rückert, Mike Moreno, Matt Penman, Chris Cheek und Eberhard Weber.

Konzerte führten ihn u.a. nach Italien, Norwegen, Schweiz, Österreich, England, Rumänien oder China.

Jonas gibt Privatunterricht, unterrichtet Schlagzeug und Gesang an der solidarischen Musikschule "Willkommen mit Musik", studiert Master in Nürnberg und ist mit verschiedenen Projekten aus dem süddeutschen Raum unterwegs.

//

Jonas Sorgenfrei – was born 1993 in Nabburg (Bavaria/Germany). He's learning drums since the age of 5. First in regional music schools then after his a levels 2012 he studied at the Berufsfachschule für Musik Nürnberg, where he gradute 2014 as „Staatlich Geprüfter (Ensemble-)Leiter für Popularmusik“.

2014-2019 he was studying Jazz-Drums and Jazz-Vocals at the Hochschule für Musik Würzburg.

2015 he took a study trip to New York City, where he took lessons f.e. at the Drummers Collective and the Manhatten School of Music.

Since autumn 2018 he study at the Hochschule für Musik Nürnberg in Master Jazz-Drums with Prof. Rainer Böhm.

He could review on some classic music prices like "Jugend musiziert" or different prices of the university of music Würzburg (advancement award in 2015), Nürnberg (Bruno-Rother-Jazz-Competition) and holds an award of the international jazz competition "Johnny Raducanu" 2019 in Braila (Romania).

His teachers were Simon Brunner, Andy Schneidt, Miroslav Novacek, Alex Bartmann, Ivan Audes, Gerwin Eisenhauer, Christoph Huber, Hannes Nied, Werner Schmitt, Bastian Jütte, Bill Elgart, Bernhard Pichl, Tine Schneider, Reinette van Zijtveld-Lustig, Silke Straub, Billy Drummond, Ari Hoenig, John Riley, Sara Decker, Michelle Walker, Sabine Kühlich, Marco Djordjevic and Jim Black among others.

He took masterclasses with Erivelton Silva, Udo Dahmen, Ramesh Shotham, Jost Nickel, Ack van Rooyen, Johannes Faber, Dave Weckl, Rainer Böhm, Henning Sieverts, Martin Auer, Florian Trübsbach, Lage Lund, Justin Faulkner, Matt Brewer, Jesse Davis, Jochen Rückert, Mike Moreno, Matt Penman, Chris Cheek and Eberhard Weber.

Concerts took him at Italy, Norway, Switzerland, Austria, England, Romania or China so far.

Currently Jonas is giving private lessons, is teaching drums and vocals at the solidary music school "Willkommen mit Musik", is studying his master degree in Nürnberg and is touring with his projects.

Media

Teaching

“You can only teach yourself. Until we live in a day where I can physically implant knowledge into your head, I can teach you nothing. I can only show you things.”


Victor L. Wooten (The Music Lesson: A Spiritual Search for Growth Through Music)

 

--> (english)
Für mich und meinen Unterricht stellt dieses Zitat einen treffenden Grundsatz dar.
Als Instrumentalpädagoge sehe ich es als meine Kernaufgabe, Unterrichtsinhalte und Zusammenhänge methodenreich aufzuzeigen und umfassend verständlich zu machen.
Stilvielfalt, Instrumentenvielfalt (Schlagwerk, Percussion), musikalisches Verständnis, spezifische Parameter wie Groove, Sound, Technik, Musikalität und Kreativität und natürlich der Spaß und Spielwitz am Instrument sind oder können Unterrichtsinhalte sein.
Dabei bieten die sog. "W's" eine gute Orientierung: Wann spielen wir was, wie und warum ?
Das Herausbilden einer individuellen musikalischen Person, mit Kennenlernen eigener Stärken und Schwächen und musikalischen Interessen, steht dabei im Vordergrund.
Über meine seit vielen Jahren gesammelte Unterrichtserfahrung (Schüler ab ca. 5 Jahren bis x Jahren, sowie eigener Unterricht und Musikstudium) gebe ich gleichermaßen Unterricht für Blasorchester (auch Leistungsabzeichen wie D-Prüfungen), klassische Orchester sowie Drumsetorientierteren Unterricht für Bands oder individuelle Ziele (Vorbereitung für Aufnahmeprüfungen, Bandcoaching, Rhythmustraining o.ä.).
Für meinen Unterricht habe ich drei Proberäume zur Verfügung oder bin mobil unterwegs.
//
This quotation represents a good principle for my teaching.
As an instrumental educationist I see it as my core task to show contents and correlations in a comprehensible way.
Topics during lessons could be diversity in styles or instruments (percussion, classical percussion),
musical comprehension, specific parameters such as groove, sound, technique, musicality, creativity, and of course fun and playfulness at the instrument.
When do we play what, how and why? - offers a good orientation for it.
The development of an individual musical person, with the knowledge of ones own strengths and weaknesses and musical interests, is in the foreground.
 
Through my years of teaching experience (pupils from about 5 years to X years, as well as my own experiences and music studies), I give lessons for classical percussion and drumset-oriented teaching for bands or individual goals (like preparation for admission examinations, bandcoaching, rhythm training, etc.).
For my teaching there are three rehearsal rooms available or I am mobile on the road.
 
 
 
 

Contact

Jonas Sorgenfrei

Musician. Drummer. Percussionist. Vocalist. Teaching.

 

Dates

++ more tba ++

 

©2019 by JA & JS